Master Informatik, IT in der Schweiz 🎓 - 16 Studiengänge

Fachkräfte in Informatik und IT sind in Zeiten der Digitalisierung und Technologisierung gefragter denn je. Als Wissenschaft der Daten und der Datenverarbeitung ist es vordergründige Aufgabe der Informatik, die Daten mithilfe von geeigneten Informationssystemen aufzubereiten und „nutzbar“ zu machen. Dabei kommen sowohl Hard- als auch Software zum Einsatz. Die IT (kurz für Informationstechnologie) bezeichnet meist das Zusammenspiel von Hard- und Software. So dreht sich ein Masterstudiengang aus dem Fachbereich Informatik und IT rund um Studieninhalte aus Mathematik, Technik und Computer Engineering. Wer technisch versiert ist und sich gerne mit Algorithmen, dem Programmieren und der wirtschaftlich-strukturellen Organisation von Unternehmen auseinandersetzt, ist in einem solchen Studium goldrichtig. Absolventinnen und Absolventen werden nach dem Abschluss in unterschiedlichen Bereichen, wie z.B. der Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik, in der technischen Informatik, in den IT-Abteilungen von Unternehmen, in der öffentlichen Verwaltung oder in der Forschung tätig.

Inhaltsverzeichnis:

Anzeige

16 Studiengänge

Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut Computational Engineering Masterfernstudiengang
  • Abschluss: M.Eng.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut
SRH Fernhochschule – The Mobile University Digital Management & Transformation M.Sc.
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
SRH Fernhochschule – The Mobile University
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Intelligente Eingebettete Mikrosysteme (Fernstudium)
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) MAS Business- und IT-Consulting
  • Abschluss: MAS
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Fernfachhochschule Schweiz (FFHS)
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering MAS Data Science
  • Abschluss: MAS
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: flexibel
  • Studienort: Winterthur
Informationsmaterial anfordern
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering MAS Industrie 4.0
  • Abschluss: MAS
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: flexibel
  • Studienort: Zürich, Winterthur
Informationsmaterial anfordern
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering MAS Informatik
  • Abschluss: MAS
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Winterthur / Zürich
Informationsmaterial anfordern
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering
Fachhochschule Graubünden (HTW Chur) MAS in Information Science
  • Abschluss: MAS
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Chur
Informationsmaterial anfordern
Fachhochschule Graubünden (HTW Chur)
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law MAS IT-Leadership und TechManagement
  • Abschluss: MAS
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Winterthur
Informationsmaterial anfordern
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law
WINGS - FERNSTUDIUM Master IT Sicherheit und Forensik
  • Abschluss: M.Eng.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
WINGS - FERNSTUDIUM
Fachhochschule Graubünden (HTW Chur) Masterstudienrichtung Information and Data Management
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Chur
Informationsmaterial anfordern
Fachhochschule Graubünden (HTW Chur)
Fachhochschule Graubünden (HTW Chur) Masterstudium Engineering
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Chur, Rapperswil
Informationsmaterial anfordern
Fachhochschule Graubünden (HTW Chur)
WINGS - FERNSTUDIUM Master Wirtschaftsinformatik
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
WINGS - FERNSTUDIUM
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut Medizinische Informatik M.Sc. – berufsbegleitender Fernstudiengang
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut
WBS AKADEMIE - Eine Marke der WBS GRUPPE, in Kooperation mit dem AIM der FH Burgenland MSc IT-Sicherheits- und Risikomanagement - Kurse finden statt // 100% online // Lernen von zu Hause
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 24 Monat(e)
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
WBS AKADEMIE - Eine Marke der WBS GRUPPE, in Kooperation mit dem AIM der FH Burgenland
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) Software Engineering for Embedded Systems (M.Eng.)
  • Abschluss: M.Eng.
  • Studienform: Part-time
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: distance learning
Informationsmaterial anfordern
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC)

Eckdaten zum Master: Semester, ECTS-Punkte & Abschluss

Masterstudiengänge im Bereich Informatik und IT werden an Hochschulen, wie z.B. an Universitäten, Fachhochschulen (FH) und Fernhochschulen in der Schweiz prinzipiell Vollzeit, Teilzeit (berufsbegleitend) oder auch als Fernstudium angeboten. Da sich die Studiengänge in die Gruppe der technischen Wissenschaften einreihen, ist der angestrebte akademische Grad der Master of Science (M.Sc.) oder alternativ der Master of Advanced Studies (MAS). Während der Master of Science meist in mehreren Modi angeboten wird (Vollzeit, Teilzeit, Fernstudium), ist der Master of Advanced Studies in der Regel berufsbegleitend organisiert. Die Studiengänge umfassen hierbei zumeist 90 ECTS oder 120 ECTS (Master of Science) bzw. 60 ECTS (Master of Advanced Studies). Der Masterstudiengang ist meist in zwei oder vier Semestern zu absolvieren; sind Sie nebenbei berufstätig und absolvieren das Studienprogramm als Teilzeit-Studium, so kann sich diese Mindestdauer entsprechend verlängern. Der MAS variiert zwischen nur wenigen Monaten oder auch mehreren Semestern. 

Je nachdem, welches Studienprogramm bzw. welcher Masterstudiengang gewählt wurde, wird den Absolvent/-innen nach der Masterarbeit im letzten Semester einer der folgenden Abschlüsse verliehen:
  • Master of Science (M.Sc.)                                                 
  • Master of Science in Engineering (M.Eng.)
  • Master of Advanced Studies (MAS)
Zu beachten ist ausserdem, dass der MAS aus mehreren, einzelnen Zertifikatslehrgängen bzw. CAS-Modulen (auch „Mastermodule“) besteht. So können die Studieninhalte in einem solchen Lehrgang relativ frei zusammengestellt werden, indem einzelne Mastermodule und unterschiedliche Vertiefungen ausgewählt werden, die jeweils mit einem Certificate of Advanced Studies (CAS) abschliessen.

 

Studienangebot und Vertiefungen der Fachrichtung Informatik

Studierenden, die sich für ein Masterstudium aus dem Bereich Informatik und IT interessieren, steht eine Reihe an Studienprogrammen offen, die in der Schweiz an den unterschiedlichen Hochschulen (wie z.B. an Universitäten, Fachhochschulen (FH) und Fernhochschulen) und an mehreren Standorten (z.B. Zürich, Luzern, Winterthur, Bern, Basel u.v.m.) angeboten werden. Je nach Interesse, Berufserfahrung und Karrierezielen sowie Vorkenntnissen können die Studierenden – insofern sie die spezifischen Voraussetzungen zur Zulassung erfüllen – zwischen den beiden Fachrichtungen Informatik und IT wählen. Die beiden Zweige gliedern sich wiederum in mehrere spezifische Studienprogramme auf, die den Fokus auf unterschiedliche Bereiche und Vertiefungen setzen. Masterstudiengänge aus der Informatik können beispielsweise technische Informatik, Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik, Information Science, Data Management oder medizinische Informatik sein; die IT wiederum umfasst Studiengänge wie Informationstechnologie, Computational Engineering, Business- und IT-Consulting, IT-Sicherheit und Forensik oder Software Engineering.

Die oben genannten Fächer werden in der Schweiz sowohl als eigene Studiengänge als auch als Vertiefungen im Rahmen eines allgemeiner ausgerichteten Studiums im Bereich der Informatik bzw. IT angeboten. Weitere Vertiefungen bzw. frei wählbare Mastermodule können im Rahmen des Studiums – je nach Hochschule und Schwerpunkt –  Programmieren und Programmiersprachen, Machine Learning and Intelligence, Networking, Wirtschaftsrecht, Betriebswirtschaft, Kommunikationstechnologie oder Computerwissenschaft sein.

Aufbau und Inhalt des Masterstudiums Informatik und IT

Je nachdem, welcher Studiengang oder Lehrgang gewählt wird, unterscheiden sich auch die genauen Studieninhalte des jeweiligen Masters oder MAS an den Schweizer Hochschulen. Prinzipiell basiert die Ausbildung auf den Kernfächern Informatik, Mathematik, Technik, Engineering, Informationssysteme und Wirtschaft. Diese Lerninhalte bilden das Fundament für weitere spezifische Vertiefungen. 

Im Rahmen ihrer akademischen Ausbildung begegnen die Studierenden in allgemeinen Fächern rund um die Wissenschaft und Grundlagen der Informatik vor allem den Rechnerarchitekturen und Informationssystemen, dem Aufbau und der Funktion von Prozessoren, den Funktionsweisen von Netzen und Netzwerken, der Automatentheorie, Datenbanksystemen sowie dem Programmieren. Studierende setzen sich dabei auch mit allgemeinen Gesetzmässigkeiten von Programmiersprachen auseinander.

In Fächern und Vertiefungen rund um IT geht es vor allem um den technischen und praktischen Umgang mit Hardware und Software. Die zukünftigen Fachkräfte werden in Bereichen wie Software Engineering, Embedded Systems, Schaltkreise, Optische Kommunikation, Kryptographie, verteilte Software-Systeme, Modellierung oder die IT-Sicherheitsanalyse geschult. Weitere mögliche Vertiefungen umfassen hierbei IT-Sicherheit, IT-Recht oder Bild- und Biosignalverarbeitung.

MAS-Weiterbildungen oder Studiengänge, die auf den Subbereich Wirtschaftsinformatik fokussieren, haben v.a. Personen, die an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Informatik tätig werden wollen oder bereits Berufserfahrung im wirtschaftlichen Bereich haben, als Zielpublikum im Blick. Hier stehen der Einsatz von Informationssystemen und anderen informatischen Lösungen zur Effizienzsteigerung von Produktions- und Verkaufsprozessen innerhalb eines Unternehmens im Mittelpunkt. Die in diesem Bereich üblichen Lehrveranstaltungen beinhalten etwa Betriebswirtschaft, Consulting, Logistik oder Marketing.

Die Medieninformatik wiederum beschäftigt sich mit den digitalen Grundlagen massenmedialer Kommunikation. Im Laufe der Semester lernen die Studierenden, Informationssysteme gezielt für die Medienbranche zu entwickeln und zu bedienen und eignen sich zusätzliche Kompetenzen in der visuellen und graphischen Gestaltung von computertechnischen Anwendungen und medialer Kommunikation an.

Um die Studierenden auf die Tätigkeit im Unternehmen bestmöglich vorzubereiten, stehen auch unterschiedliche Angebote der Persönlichkeitsentwicklung, unter anderem Projektmanagement, Moderationstechniken, Interkulturelle Kompetenz und Präsentationstechnik, auf dem Studienprogramm. Auch das wissenschaftliche Arbeiten darf vor allem im M.Sc. nicht zu kurz kommen.

Studieninhalte und Beispiele für Module

Je nach Bildungsanbieter / Universität bzw. je nach gewähltem Studiengang / CAS-Lehrgang und Vertiefungsrichtung können das genaue Studienprogramm und die zugehörigen Module, die auf dem Weg zum Hochschulabschluss zu absolvieren sind, variieren. Im Folgenden finden Sie typische Lehrveranstaltungen und Schwerpunkte bzw. Mastermodule für das Vollzeit- oder Teilzeit-Studium, anhand derer die Lehrinhalte des Unterrichts veranschaulicht werden können:

Applied IT-Security
  • Kryptographie
  • Virenschutz in Unternehmen
  • Einführung in die forensische Informatik
IT-Governance & Wirtschaftsinformatik
  • Prozessoptimierung und Qualitätsmanagement
  • Informationslogistik
  • Strategisches Management und Controlling
Datenmanagement
  • Informationsverarbeitung und Wissensorganisation
  • Programmieren und Programmiersprachen
  • Verwaltung und Entwicklung von Informationssystemen
Medieninformatik
  • Technische Elemente der Medieninformatik
  • Anwendungen Künstlicher Intelligenz
  • Visuelles Informationsdesignie forensische Informatik
Detailliertes Informationsmaterial zu den Lehrveranstaltungen und Vertiefungen ist gewöhnlich auf den Webseiten der Universitäten oder direkt an den Fakultäten erhältlich.

Zulassung für den Master & MAS Informatik und IT in der Schweiz

Eine wesentliche Voraussetzung für die Zulassung ist der Nachweis eines facheinschlägigen Vorstudiums (zumeist Bachelor à 180 ECTS bzw. 6 Semester). Dazu zählt insbesondere ein Hochschulabschluss aus den Fachrichtungen Informatik, Informationstechnologie und IT, Elektrotechnik, Mathematik, Physik, Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftsingenieurwesen. In einigen Fällen kann der Nachweis von mehrjähriger Berufserfahrung (von bis zu vier Jahren) das Vorstudium als Kriterium für die Zulassung ersetzen, wenn damit das entsprechende Expertenwissen einhergeht (die Maturität ist allerdings auch hier notwendig). An manchen Fakultäten wird sowohl ein Vorstudium als auch Berufserfahrung für die Zulassung gefordert. Insbesondere das Zielpublikum von CAS-Lehrgängen (MAS) setzt sich aus berufstätigen Personen zusammen, weshalb die Berufserfahrung für einen derartigen Studiengang nicht selten ein Muss ist. CAS- bzw. MAS-Lehrgänge finden daher auch meistens Teilzeit / berufsbegleitend statt. So wird IT-Fachkräften die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Weiterbildung ihre Kompetenzen aus wissenschaftlicher Sicht noch einmal zu vertiefen und zu reflektieren. Besondere Anforderungen, die etwa im Rahmen eines Aufnahmegesprächs geklärt werden, sind Teamfähigkeit oder Deutsch- bzw. Englischkenntnisse.

Beruf, Karriere & Gehalt nach dem Master

In Anbetracht dessen, dass Fachkräfte im Bereich Informatik und IT immer gefragter sind, stehen Absolventinnen und Absolventen nach dem Hochschulabschluss vielfältige Möglichkeiten für Beruf und Karriere offen. In welchen Funktionen und Branchen Absolvent/-innen Arbeit finden, hängt stark von ihrer Spezialisierung und Vertiefung während des Studiums ab. So werden beispielsweise Absolvent/-innen eines Studiengangs der Medieninformatik in der Medienbranche tätig, während technische Informatiker/-innen in der Forschung und Entwicklung von Software, Hardware oder anderen technischen Innnovationen Anstellung finden. Darüber hinaus sind nahezu alle wirtschaftlichen Bereiche und Unternehmen auf Fachkräfte in den Bereichen Software Engineering, IT-Dienstleistungen und IT-Hardware angewiesen. In Handel, Industrie und im Dienstleistungssektor entwickeln sie Informationssysteme und -programme, kümmern sich um die Informationsverarbeitung, planen und installieren komplexe IT-Systeme, oder bieten deren laufende Wartung und Reparaturen an. Betriebswirtschaftliche Positionen können dabei unter anderem IT-Berater/-in, IT-Projektmanager/-in, Produktmanager/-innen oder auch IT-Servicemanager/-innen sein. Besonders auch im Finanzsektor und im medizinischen Bereich nimmt der Bedarf an Informatiker/-innen stark zu. Software-Entwickler/-innen schreiben Software für mobile Anwendungen (Apps) oder auch für webbasierte Dienste, wie z.B. Onlineshops. Sie sind auch in der Lage, in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachkräften massgeschneiderte Software-Lösungen für die unterschiedlichen Funktionen im Unternehmen zu entwickeln. Business Intelligence Developers wiederum generieren Profile (etwa ihrer Kund/-innen) und setzen dafür Techniken des Data Mining bzw. des Data Warehousing ein.

Absolventinnen und Absolventen arbeiten nach dem Hochschulabschluss vordergründig
  • in kleineren, mittleren und internationalen Unternehmen
  • in IT-Abteilungen
  • in der Forschung und an technischen Innovationen
  • in Krankenhäusern
  • in Medienhäusern
  • in Softwarehäusern
Einstiegsgehälter liegen zwischen 38.000 € brutto und 43.000 € brutto jährlich. Mit zunehmender Berufserfahrung sind auch Jahresgehälter um die 60.000 € brutto jährlich nicht ausgeschlossen. Achtung: das Lohnniveau und die Besteuerung sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterschiedlich.

Zu den Studiengängen

Studienorte

Angeboten werden die Masterstudiengänge mit dem Studienschwerpunkt «Informatik, IT» in folgenden Schweizer Regionen sowie als Fernstudium: