Master Studium Recht in der Schweiz - 9 Studiengänge

Masterstudium_Betriebswirtschaft
Die Rechtswissenschaft setzt sich mit der Genese und der Funktion von Normen und Regeln in der Gesellschaft auseinander. Nahezu jeder Bereich zwischenmenschlichen Tuns und sozialen Handelns folgt geschriebenen oder ungeschriebenen Regeln. Die Rechtswissenschaft untersucht die Strukturen dieser Regeln und liefert somit die Grundlagen für das Zustandekommen neuer Gesetze. Aufbau und Inhalt des Studiums zeigen die große Bandbreite des Fachs: Neben regionalen Geltungsbereichen (zb. kommunal, national, international) unterscheidet man auch nach der geregelten Materie, also etwa Vertragsrecht, Unionsrecht, Wertpapierrecht, Zivilrecht etc. Der Abschnitt Voraussetzungen beleuchtet typische Aufnahmekriterien für das Studium und der Abschnitt Berufsaussichten und Gehälter geht auf die vielseitige Einsetzbarkeit von Absolventen ein und gibt Auskunft über Trends bei Bezahlung und Gehältern..

9 Studiengänge

Universität Liechtenstein Executive Master of Laws (LL.M.) im Bank- und Finanzmarktrecht
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: mehrere Orte
Universität Liechtenstein
Universität Liechtenstein Executive Master of Laws (LL.M.) im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Vaduz, FL
Universität Liechtenstein
Universität Liechtenstein Executive Master of Laws (LL.M.) in International Taxation
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Vaduz
Universität Liechtenstein
Universität Zürich Full-Time LL.M. International Business Law
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: Full-time
  • Dauer: 2 Semester
  • Studienort: Zürich
Universität Zürich
Universität Zürich LL.M. Internationales Wirtschaftsrecht
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Zürich
Universität Zürich
Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) MAS Business Law
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Fernfachhochschule Schweiz (FFHS)
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law MAS Compliance
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: flexibel
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law Master of Science in Management and Law
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) Wirtschaftsrecht (LL.M.)
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC)

Masterstudiengänge Recht Schweiz

Auf www.postgraduate-master.ch finden Sie neun Masterstudiengänge mit dem Studienschwerpunkt Recht. Neben den sieben Präsenzstudiengängen, die Sie nur vor Ort absolvieren können, sind auch zwei Fernstudiengänge gelistet, die unabhängig von Ihrem Wohnsitz belegt werden können. Angeboten werden die Studiengänge von diesen renommierten Bildungsanbietern: Universität Liechtenstein, Universität Zürich, Fernfachhochschule Schweiz (FFHS), ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law und TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC).

Die Studiendauer der Masterprogramme beträgt zwei bis flexibel Semester. AbsolventInnen erhalten nach erfolgreichem Abschluss einen akademischen Grad (LL.M., MAS oder M.Sc.), der international anerkannt wird. Die vorgestellten Studiengänge werden in der Schweiz berufsbegleitend, aber auch als Vollzeitstudium angeboten. Wenn Sie allgemeine Informationen zum Masterstudium in der Schweiz benötigen, finden Sie diese in den FAQs.

Angeboten werden die Masterstudiengänge mit dem Studienschwerpunkt Recht in folgenden Schweizer Regionen sowie als Fernstudium:

Aufbau und Inhalt des Studiums
Aufbau_Inhalt_Masterstudium_Recht

Die einzelnen Angebote dieser Fachrichtung unterscheiden sich inhaltlich und in der Schwerpunktsetzung sehr deutlich voneinander. Aufgrund der Heterogenität der Angebotslandschaft ist es schwer, generelle Aussagen über den Aufbau zu machen. Man könnte von thematischen Clustern sprechen, die sich durch die verschiedenen Spezialisierungen der Anbieter ergeben. Da wären zum einen wirtschaftlich orientierte Studiengänge: Business and Corporate Law, Europäisches Wirtschaftsrecht oder auch Wettbewerbs- und Regulierungsrecht. Häufig bietet sich hier mit beiden Beinen im Beruf stehenden Managern die Gelegenheit, sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen von Unternehmen (Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Handelsrecht etwa) vertraut zu machen, mitunter berufsbegleitend. EU-Recht und der umfangreiche Bestand wirtschafts- bzw. handelsbezogener Rechtsakte der EU spielt dabei eine wichtige Rolle. Ein wichtiges Kapitel wirtschaftsrechtlicher Problemstellungen ist außerdem der Bereich Mergers and Acquisitions.

Eng damit verwandt ist der Cluster „Finanzrecht“, der sich mit den rechtlichen Fragen rund um Banken-, Versicherungs-, Steuerrecht oder auch Stiftungs-, Trust- und Gesellschaftsrecht befasst. Diese Angebote setze sich vor allem mit Kapitalmärkten und ihren Institutionen und Regeln, rechtlichen Aspekten des Bilanzierens, mit Kapitalgesellschaften sowie den Regularien rund um Versicherungen und ihre Verträge auseinander. Weitere thematische Cluster sind beispielsweise Menschenrechte, Baurecht, Medizinrecht, öffentliches Verwaltungsrecht oder auch Recht und Technik.

Studieninhalte und Beispiele für Vorlesungen

Je nach Bildungsanbieter erfolgt die Ausbildung in verschiedensten Kernbereichen. Hier finden Sie beispielhafte Studienschwerpunkte und dazu ausgewählte Vorlesungen für das Master Studium Recht:

Wirtschaftsrecht
  • Vertragsrecht
  • Geistiges Eigentum
  • Steuer- und Bilanzrecht
Steuerrecht
  • Besteuerung der natürlichen Personen
  • Der Standort des Steuerrechts in der Verfassung
  • Steuern und Staatskonzepte
Medienrecht
  • Rundfunkrecht
  • Urheberrecht
  • Datenschutz
Versicherungsrecht
  • Private Haftpflichtversicherungen
  • Cyber-Versicherung
  • Internationale Versicherungsprogramme
Voraussetzungen für das Master Studium Recht
Aufgrund der großen Vielfalt der Studienangebote sind detaillierte Aussagen zu einzelnen Studiengängen nicht möglich. Grundsätzlich werden facheinschlägige Vorstudien erwartet. Das heißt, man sollte einen rechtswissenschaftlichen Bezug im weiteren Sinne nachweisen können, unabhängig davon, worauf man sich im Master-Studium spezialisieren möchte. Dieser Nachweis kann mitunter entfallen, wenn der Bewerber bereits branchenrelevante Praxiszeiten in einem gewissen Umfang nachweisen kann. Für hochspezialisierte, stark interdisziplinäre Studienangebote wie beispielsweise das Medizinrecht ist es eher umgekehrt: Hier sind wissenschaftliche Kenntnisse jener Materie zu belegen, deren rechtliche Rahmenbedingungen im Master-Studium beleuchtet werden (was beispielsweise obligatorische medizinische Fachexpertise voraussetzt).
Berufsaussichten und Gehälter nach dem Master Studium Recht
Absolventen finden sich in praktisch allen Bereichen der Privatwirtschaft oder auch der öffentlichen Verwaltung. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo juristische Expertise gefragt ist: Im Unternehmen sind sie für die rechtlichen Belange des Personalmanagements zuständig und bringen dort ihre arbeits- oder unternehmensrechtliche Expertise ein. Typischerweise finden sie Stellen sowohl in mittelständischen als auch in international agierenden Unternehmen. Absolventen arbeiten aber auch häufig in Unternehmensberatungen, Banken, Versicherungen oder Investmentfirmen. Manche verbleiben nach ihrem Abschluss an der Universität und widmen sich einer wissenschaftlichen Laufbahn. Auch viele NGOs können heute auf die Dienste von Juristen nicht verzichten, die die rechtlichen Rahmenbedingungen ihres Sektors analysieren und bewerten. Auch der öffentliche Sektor bietet Juristen vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten, etwa in der kommunalen Verwaltung, in Ministerien oder auch im Justizapparat – beispielsweise als Anwälte, Richter oder Staatsanwälte. In der Politik gibt es ebenfalls Beschäftigungsmöglichkeiten für besonders zielstrebige Absolventen, wo sie mithelfen, Gesetze zu konzipieren, zu entwerfen und ihre Durchsetzung vorzubereiten.
Das Einstiegsgehalt liegt durchschnittlich bei 35.000 € brutto im Jahr, deutlich über dem mittleren Einkommen des Bachelors. Teamleiter in Rechtsabteilungen können – die entsprechende Berufserfahrung vorausgesetzt – deutlich mehr verdienen: 70.000 bis 90.000 € brutto sind dabei nicht unrealistisch. Etwa 127.000 € verdienen Juristen durchschnittlich in einer Position als Abteilungsleiter Recht. Zu beachten ist, dass das Lohnniveau sowie die Besteuerung in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterschiedlich sind.