Master Studium Psychologie in der Schweiz - 10 Studiengänge

Masterstudium_Psychologie
Die Psychologie als die Lehre vom Erleben und Verhalten des Menschen, untersucht das mentale System der Wahrnehmung, der Gefühle, der Verstehens- und Erkennensprozesse, sie beschäftigt sich mit dem Lernen (einer durch Erfahrung ausgelösten Verhaltensänderung) ebenso wie mit dem menschlichen Gedächtnis. Aufbau und Inhalt des Studiums zeichnen in groben Zügen die disziplinäre Landschaft nach: Kindliche Lern- und Entwicklungsauffälligkeiten, Wirtschafts- und Organisationspsychologie, Psychotherapie, Mental Health, Prävention und Gesundheitspsychologie. Die Voraussetzungen für die Studienzulassung variieren, meist gilt es ein facheinschlägiges Vorstudium nachzuweisen, mitunter müssen Bewerber auch über mindestens ein Jahr Berufserfahrung verfügen. Die Berufsaussichten und Gehälter sind gut, insbesondere im Bereich der Wirtschaftspsychologie.

10 Studiengänge

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - IAP Institut für Angewandte Psychologie MAS Systemische Beratung
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Zürich
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - IAP Institut für Angewandte Psychologie
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - IAP Institut für Angewandte Psychologie MAS Systemische Psychotherapie mit kognitiv-behavioralem Schwerpunkt
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 8 Semester
  • Studienort: Zürich
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - IAP Institut für Angewandte Psychologie
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - IAP Institut für Angewandte Psychologie Master of Science Angewandte Psychologie
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Vollzeit und Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Zürich
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - IAP Institut für Angewandte Psychologie
Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) MAS Wirtschaftspsychologie
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Fernfachhochschule Schweiz (FFHS)
SRH Fernhochschule – The Mobile University Prävention und Gesundheitspsychologie M.Sc.
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
SRH Fernhochschule – The Mobile University
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) Psychologie kindlicher Lern- und Entwicklungsauffälligkeiten (M.Sc.)
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC)
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) Systemische Beratung (M.A.)
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC)
Donau-Universität Krems Wirtschafts- und Organisationspsychologie MA - Fernstudium
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Donau-Universität Krems
SRH Fernhochschule – The Mobile University Wirtschaftspsychologie & Change Management M.Sc.
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
SRH Fernhochschule – The Mobile University
SRH Fernhochschule – The Mobile University Wirtschaftspsychologie, Leadership & Management M.Sc.
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
SRH Fernhochschule – The Mobile University

Masterstudiengänge Psychologie Schweiz

Auf www.postgraduate-master.ch finden Sie zehn Masterstudiengänge mit dem Studienschwerpunkt Psychologie. Neben den drei Präsenzstudiengängen, die Sie nur vor Ort absolvieren können, sind auch sieben Fernstudiengänge gelistet, die unabhängig von Ihrem Wohnsitz belegt werden können. Angeboten werden die Studiengänge von diesen renommierten Bildungsanbietern: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - IAP Institut für Angewandte Psychologie, Fernfachhochschule Schweiz (FFHS), SRH Fernhochschule – The Mobile University, TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) und Donau-Universität Krems.

Die Studiendauer der Masterprogramme beträgt vier bis acht Semester. AbsolventInnen erhalten nach erfolgreichem Abschluss einen akademischen Grad (MAS, M.Sc. oder M.A.), der international anerkannt wird. Die vorgestellten Studiengänge werden in der Schweiz berufsbegleitend, aber auch als Vollzeitstudium angeboten. Wenn Sie allgemeine Informationen zum Masterstudium in der Schweiz benötigen, finden Sie diese in den FAQs.

Angeboten werden die Masterstudiengänge mit dem Studienschwerpunkt Psychologie in folgenden Schweizer Regionen sowie als Fernstudium:

Aufbau und Inhalt des Studiums
Aufbau_Inhalt_Masterstudium_Psychologie

Die meisten der angebotenen Studiengänge erweitern und vertiefen bereits erarbeitetes psychologisches Fachwissen (wie es etwa typischerweise in einem Bachelorlehrgang Psychologie vermittelt wird) und bieten so Möglichkeiten der Spezialisierung. Die Psychologie kindlicher Lern- und Entwicklungsauffälligkeiten etwa untersucht die Ursachen absackender schulischer Leistungen bei Kindern und Jugendlichen. Die Studenten erlernen das methodische Rüstzeug, um selbstständig eine Diagnose zu erarbeiten und, darauf gestützt, eine Intervention zu planen. Die Wirtschaftspsychologie befasst sich mit psychologischen Faktoren und Gesetzmäßigkeiten des Arbeitsmarkts. Sie lehrt etwa Marketing und Konsumentenpsychologie, Personal- und Organisationspsychologie sowie Coaching und Beratungspsychologie und vermittelt Kompetenzen im Management von Gruppen- und Kommunikationsprozessen. Die Studierenden erlernen auch das Handwerk des Trainings und der Beratung und sie vertiefen sich in die Arbeits- und Gesundheitspsychologie.

Die Psychotherapie erforscht seelische Leiden und entwickelt Methoden, Symptome zu lindern und Heilung zu ermöglichen. Die Praxis kennt viele Ausprägungen: Existenzanalyse und Logotherapie, Integrative Gestalttherapie, Personenzentrierte Psychotherapie, Psychodrama und die Transaktionsanalyse. Der Studiengang Mental Health widmet sich organisatorisch-strukturellen Fragen und untersucht, wie Leistungen für Personen mit psychischen Problemen geplant, organisiert, erbracht und schließlich auch evaluiert werden können. Die Studierenden lernen, zielgerichtete Maßnahmen, die der Prävention und der Verbesserung der psychischen Gesundheit dienen, zu planen und durchzuführen.

Studieninhalte und Beispiele für Vorlesungen

Je nach Bildungsanbieter erfolgt die Ausbildung in verschiedensten Kernbereichen. Hier finden Sie beispielhafte Studienschwerpunkte und dazu ausgewählte Vorlesungen für das Master Studium Pschologie:

Prävention und Gesundheitspsychologie
  • Persönlichkeits- und Sozialpsychologie
  • Gesundheitspsychologische Diagnostik
  • Beratung und Gesundheitskommunikation
Wirtschaftspsychologie / Change Management
  • Organisationale Reaktionen auf den Wandel
  • Handlungsfelder: Werte und Konflikt
  • Change Management: Organisationsberatung
Wirtschaftspsychologie / Beratung
  • Entscheidungssituationen und Entscheidungsarten
  • Schwarze Rhetorik und Ethik
  • Marktforschungsmethoden
Psychologie Master of Science
  • Multivariate Analysemethoden
  • Psychologische Gutachten in der Praxis
  • Methoden der Gesprächsführung
Voraussetzungen für das Master Studium Pschologie
Die Zulassungsvoraussetzungen sind für die einzelnen Studiengänge unterschiedlich geregelt. Meist bedarf es eines facheinschlägigen Vorstudiums, auf dessen Grundlage im Masterstudium entsprechende Kompetenzen vertieft, erweitert und ergänzt werden. Gerade auch bei den berufsbegleitend angebotenen Programmen gilt es auch Berufspraxis nachzuweisen. Studienwerber müssen hier belegen können, dass sie über die geforderten Praxiszeiten verfügen. Um nachweisen zu können, dass sie für die im Masterlehrgang erfolgende Spezialisierung das erforderliche Grundlagenwissen verfügen, auf dem dann aufgebaut werden kann, gilt es häufig einen Aufnahmetest zu absolvieren. Mitunter besteht auch die Möglichkeit, sollte die geforderte allgemeine Universitätsreife nicht vorliegen, entsprechende Praxisjahre geltend zu machen. Solche Bewerber müssen dann nachweisen, dass sie zumindest acht Jahre lang facheinschlägig tätig waren.
Berufsaussichten und Gehälter nach dem Master Studium Pschologie
Während viele Absolventen in den klinischen Bereich gehen und dort als Gesundheitspsychologen tätig werden, zieht es einen – im Vergleich zum klinischen Bereich weit kleineren – Teil der Absolventen auch in die freie Wirtschaft. Klinische Psychologen unterstützen Menschen in Krisensituationen. Sie entwickeln eine maßgeschneiderte Behandlung für ihre Patienten auf Grundlage ausführlicher diagnostischer Gespräche. Psychologen kommen aber nicht nur im Gesundheitswesen zum Einsatz, sondern finden auch im öffentlichen Dienst oder in der Forschung Stellen. Forschungsaufgaben nehmen sie meist an Universitäten wahr, oder sie betreiben als Selbständige Auftragsforschung für unterschiedliche Auftraggeber. In der freien Wirtschaft finden Absolventen immer öfter ihren Weg in die Organisations- und Personalpsychologie. Häufig arbeiten sie in Personal- und Rekrutierungsabteilungen größerer Unternehmen – eine ihrer Hauptaufgaben ist die Feststellung der fachlichen Eignung eines Bewerbers. Weiters sind Absolventen als Berater tätig oder fungieren als Sachverständige im Justizwesen, wo sie beispielsweise Gutachten über die psychische Gesundheit von Menschen erstellen. Viele Absolventen streben eine Karriere als Psychotherapeut an, eine Funktion, in der sie Menschen mit seelischen Krankheiten oder Persönlichkeitsstörungen helfen, wobei auf diesem Markt Sättigung eingetreten ist. Manche finden eine Stelle in der Unternehmensberatung, die oft gern auf psychologische Expertise zurückgreift.
Das Durchschnittsgehalt beträgt mit etwas Berufserfahrung ca. 36.000 € bis 44.000 € brutto jährlich. Spitzengehälter erreichen mitunter 60.000 € brutto jährlich. Zu beachten ist, dass das Lohnniveau sowie die Besteuerung in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterschiedlich sind.