Master Informatik, IT berufsbegleitend in der Schweiz 🎓 - 7 Studiengänge

Informatik, IT
Anzeige

Kurzinformationen zu den Studiengängen

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering MAS Data Science

Im Master-Programm MAS Data Science werden Techniken und Theorien aus Mathematik, Statistik oder Informationstechnologie vermittelt. Die Studierenden lernen komplexe Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Daten, IT und Business zu beantworten.

Zur Zielgruppe des MAS zählen unter anderem Personen, die Unternehmensdaten oder öffentliche Daten bearbeiten, Kundendaten auswerten, wissenschaftliche Daten auswerten oder etwa verschiedenste Datenquellen zusammenführen und auswerten wollen.

Im MAS Data Science müssen vier von fünf CAS sowie das Masterarbeitsmodul absolviert werden. Folgende CAS stehen zur Auswahl: CAS Information Engineering, CAS Datenanalyse, CAS Machine Intelligence, CAS Statistical Modelling und CAS Data Product Design.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering MAS Industrie 4.0

Im Master-Programm Industrie 4.0 werden Fragen zur intelligenten Vernetzung von Maschinen, Anlagen, Produkten und Menschen und den daraus resultierenden Auswirkungen, Herausforderungen und Chancen thematisiert. Studierende lernen dabei, wie sie aktiv zur Industrie 4.0 beitragen können.

Zur Zielgruppe zählen technische Fach- und Führungskräfte, die sich in konkreten, auf die Technik fokussierten Fragestellungen rund ums Thema Industrie 4.0 weiterbilden möchten.

Inhalte des MAS stammen u.a. aus den Bereichen Cloud Manufacturing, Automatisierung, Lean Management, Logistikmanagement, intelligente Vernetzung und Datensammlung sowie Cloud Computing.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Engineering MAS Informatik

Das Master-Programm bietet eine vertiefende Fachausbildung in Informatik, in welcher technische und betriebswirtschaftliche Grundlagen und thematische Spezialisierungen miteinander verknüpft werden. Die Studierenden sollen befähigt werden, ihre fachlichen Informatikkenntnisse mit breiteren Konzept- und Unternehmensperspektiven zu verbinden.

Das Master-Studium richtet sich an motivierte InformatikerInnen und IngenieurInnen mit akademischem Abschluss, die sich für eine anspruchsvolle Position weiterbilden möchten und die dafür nötigen Fach- und Methodenkompetenzen erlernen wollen. Die AbsolventInnen sind insbesondere für anspruchsvolle Positionen in Informatikabteilungen und verwandten Bereichen ausgebildet.

Das Curriculum besteht aus folgenden thematischen Modulen: Computersysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme, Software-Engineering, Informationssysteme und Datenkommunikation. Im Anschluss daran ist von den Studierenden eine Masterarbeit zu verfassen.

Fachhochschule Graubünden (HTW Chur) MAS in Information Science

Das Master-Programm bietet eine Vertiefung der bereits erworbenen fachlichen und methodischen Kompetenzen im Bereich Informationswissenschaft. Die Studierenden werden dazu befähigt, verschiedene Problem- und Fragestellungen in Wissenschaft und Praxis eigenständig zu bearbeiten.

Das Studium bereitet auf berufliche Tätigkeiten in Archiven, Museen, Bibliotheken, Medien, in der Dokumentation oder auch im wissenschaftlich-akademischen Bereich vor. Die AbsolventInnen sind für hochqualifizierte Management- und Führungspositionen ausgebildet.

Das Curriculum verbindet theoretische und praktische Inhalte. Während zu Beginn des Studiums grundlegende Methoden- und Managementinhalte vermittelt werden, folgen daraufhin die Spezialisierungskurse: z.B. Advanced Information Systems & Services, Informationsvisualisierung & Benutzeroberflächen, Technik digitaler Bibliotheken oder Management digitaler Bibliotheken. Am Ende des Studiums ist eine Master-Thesis zu verfassen.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law MAS IT-Leadership und TechManagement

Das Master-Programm bietet nicht nur eine vertiefende Ausbildung in Wirtschaftsinformatik, sondern vermittelt darüber hinaus grundlegende Management-, Betriebswirtschafts- und Führungskompetenzen. Die Studierenden werden befähigt, in strategischen Positionen über den optimalen Einsatz von Kommunikations- und Informationstechnologien zu beraten und zu entscheiden.

Das Master-Programm richtet sich u.a. an WirtschaftsinformatikerInnen, LeiterInnen von Informatikabteilungen in Unternehmen und Organisationen, IT-ProjektleiterInnen oder ProzessentwicklerInnen. Durch den Erwerb von Management- und Betriebswirtschaftskenntnissen sind die AbsolventInnen für leitende Strategiepositionen geeignet.

Das Curriculum besteht zum einen aus den Grundlagenmodulen Managementorientierte BWL und Grundlagen des Prozess- und Projektmanagements. Als Vertiefungsmodule sind vorgesehen: Information Management & Systems, Requirements Engineering sowie die Masterarbeit.

Fachhochschule Graubünden (HTW Chur) Masterstudienrichtung Information and Data Management

Das Master-Programm vermittelt die notwendigen Fach- und Methodenkenntnisse für die Tätigkeit in der Informationsgesellschaft. Dabei geht es sowohl um grundlegende wissenschaftlich-theoretische Inhalte als auch anwendungsorientierte Verfahren und Methoden der Informationswissenschaft.

Das Studium richtet sich an Personen, die sich das notwendige Fachwissen für eine qualifizierte oder leitende Tätigkeit in den Bereich Archiv, Bibliothek, Museum oder Dokumentation aneignen möchten. Dabei ist das Programm auf Studierende ausgerichtet, die ihren früheren Abschluss nicht im Bereich Information und Dokumentation erworben haben.

Das Curriculum sieht drei Spezialisierungsmodule und die Verfassung einer Master-Thesis vor. Der Einführungskurs vermittelt die Grundlagen der Informationsarbeit. Die zwei folgenden Kurse sind Information Science Management und Information Science Information Topics. Alternativ kann auch die Spezialisierung Information Science Museumsarbeit absolviert werden.

Fachhochschule Graubünden (HTW Chur) Masterstudium Engineering

Das Master-Programm vermittelt vertiefendes Fachwissen in den Schwerpunktbereichen Software-Engineering, Secure Unified Communications und Telekommunikation und Multimedia. Je nach Spezialisierung beschäftigen sich die Studierenden mit den technischen Aspekten der Software-Entwicklung, den Kommunikationstechnologien für sichere Übertragungen, Sprach- und Datendienste oder Informationssysteme und digitale Archivierung.

Das Studium befähigt die Studierenden für verantwortungsvolle Fach- und Führungspositionen in verschiedenen Bereichen der Informations- und Kommunikationstechnologien, Technik sowie im Bau- und Planungswesen.

Das Curriculum sieht neben der Projektarbeit und der Master-Thesis drei Module vor. Im Modul Datenbanksysteme werden Kurse angeboten wie Anwendungsszenarien von Datenbanksystemen oder Metadaten. Im Modul Program Analysis and Transformation werden Inhalte wie Type Systems behandelt. Das dritte Modul beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten des E-Votings.