Master Fernstudium Gesundheit, Therapien, Pflege in der Schweiz - 2 Studiengänge

Auf www.postgraduate-master.ch stellen wir Ihnen zwei Fernstudiengänge aus der Studienrichtung Gesundheit, Therapien, Pflege vor. Diese können in der Regel ortsunabhängig in der ganzen Schweiz absolviert werden. Die Fernstudien dauern vier Semester. Die verliehenen akademischen Grade lauten: MAS und M.Sc.. Fernstudienanbieter: Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) und SRH Fernhochschule – The Mobile University.

Gesundheit, Therapien, Pflege

Kurzinformationen zu den Studiengängen

Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) MAS Gesundheitsförderung

Das Master-Programm beschäftigt sich mit gesundheitsfördernden Lebens- und Verhaltensweisen aus individueller und gesellschaftlicher Perspektive. Das Studium vermittelt theoretisches und anwendungsorientiertes Fachwissen zum Thema Gesundheit und Prävention sowie die notwendigen Kompetenzen zur Motivation und Unterstützung bei der Umsetzung.

Die AbsolventInnen des Studiums sind für verschiedene Einsatzbereiche im Gesundheitsbereich qualifiziert. Dazu zählen etwa die öffentlichen Institutionen im Gesundheits- und Sozialwesen, Bildungseinrichtungen, wissenschaftliche Einrichtungen oder der Bereich der Gesundheitsförderung in Betrieben oder Beratungseinrichtungen.

Das Curriculum besteht aus drei Hauptmodulen und der Master-Thesis. Das Modul Gesundheitsförderung und Prävention umfasst Kurse wie Epidemiologie oder Gesunde Ernährung. Im Modul Betriebliche Gesundheitsförderung wird etwa Stressprävention und Projektmanagement vermittelt. Das Modul Gesundheitspsychologie beinhaltet z.B. den Kurs Gesprächsführung.

SRH Fernhochschule – The Mobile University Prävention und Gesundheitspsychologie M.Sc.

Der Masterstudiengang Prävention und Gesundheitspsychologie ist anwendungsorientiert und interdisziplinär aufgebaut. Somit ergibt dieses Studium eine optimale Verbindung aus Theorie und Praxis und aus Kenntnissen zu den Themen Management und Gesundheitsförderung.

Das Masterprogramm richtet sich an Neulinge und Berufstätige gleichermaßen, genauso wie an jene, die eine Karriere im Managementbereich anstreben oder sich selbstständig machen wollen. Absolventen sind in unterschiedlichen Berufsfeldern tätig, wie zum Beispiel als Leiter von Gruppencoachings oder Trainer von Führungskräften.

Wahlmodule wie Change Management, betriebliches Gesundheitsmanagement oder pädagogische Psychologie helfen den Studierenden ihren persönlichen Schwerpunkt zu finden und zu setzen. Zum Pflichtprogramm zählen ein empirisches Forschungsprojekt und eine wissenschaftliche Abschlussarbeit zu einem selbst gewählten Thema.