Berufsbegleitendes Master Studium Weitere Vertiefungen in Gesundheit & Soziales in der Schweizer Region Nordwest - 3 Studiengänge

Auf www.postgraduate-master.ch finden Sie drei berufsbegleitende Master-Studiengänge aus der Fachrichtung Weitere Vertiefungen in Gesundheit & Soziales, die in der Schweizer Region Nordwest mit den Kantonen Aargau, Basel Stadt, Basel Landschaft, Solothurn absolviert werden können. Die Masterprogramme dauern drei bis sechs Semester und schließen ab mit: MMD, M.A. und M.Sc.. Angeboten werden sie von: Universität Basel, Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Soziale Arbeit und Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Life Sciences.

Weitere Vertiefungen in Gesundheit & Soziales
Anzeige

Kurzinformationen zu den Studiengängen

Universität Basel Master in Medicines Development (MMD)

The Master program covers the specific stages and concerned areas of expertise for the development of medicines: from molecules to the market entry of products. For this complex task students will obtain various skills from pharmaceutical, entrepreneurial and business to project management and product development competences.

The Master program is designed for persons with profound expertise and know-how in drug development. Students have different backgrounds and work in the drug and service industry, governmental organizations or academia.

The curriculum consists of Diploma courses such as Planning, Collecting and Managing Clinical Data and Global Registration and Approval Process. The Master modules cover many topics such as Health Economics, Ethical and Legal Aspects or Project Management in Medicines Development.

Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Soziale Arbeit Master of Arts in Sozialer Arbeit

Das Master-Programm beschäftigt sich mit der Erforschung sozialer Phänomene und Probleme, der Evaluierung praktischer sozialer Arbeit sowie der (Weiter-)Entwicklung geeigneter Massnahmen, Modelle und Methoden in der Sozialarbeit und Sozialpolitik. Das Studium bietet das Rüstzeug zur professionellen Bearbeitung und Lösung komplexer sozialer Problemlagen.

Für AbsolventInnen eröffnen sich verschiedene Berufsfelder z.B. in der öffentlichen Verwaltung, bei Vereinen und Beratungseinrichtungen, in Forschung und Lehre oder bei (teil-)stationären Einrichtungen der Sozialarbeit. Die AbsolventInnen übernehmen hier etwa beratende, wissenschaftliche oder leitende Funktionen.

Das Curriculum bietet zahlreiche Module wie z.B. Sozialer Wandel und Innovation in der Gesellschaft und ihren Teilsystemen, Qualitative und quantitative Methoden, Theoretische Begründungen der Sozialen Arbeit, Individuelle Wissensintegration und Kompetenzentwicklung oder Planen und Führen von Innovationsprozessen in Sozialen Organisationen.

Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Life Sciences Master of Science Therapeutic Technologies

Das Master Programm Therapeutic Technologies richtet sich an Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen der Fachrichtungen Pharmatechnologie oder Medizinaltechnologie und kombiniert Prozess- und Ingenieurwissen.

Absolventen können etwa in folgenden Branchen tätig werden: Pharma, Generika, Kosmetika, Biotechnologie, Diagnostik, Medizintechnik, Medizingerätehersteller, Laborgerätehersteller, Gesundheitswesen, Spitäler/Kliniken, Lohnhersteller, Prozessentwicklung/Anlagenbau, Technologieanbieter, NGOs oder Zulassungsbehörden.

Das Curriculum beinhaltet etwa folgende Module: Drug formulation and delivery, Drug manufacturing, Medical systems, Implant development, Medical Data analysis, Sustainable production and clean technologies, Bio/nanotechnology oder Materials recovery technologies. Abgeschlossen wird das Studium mit der Master-Thesis.